Manuelle Therapie nach Kaltenborn / Evjenth

Wir suchen eine/n PhysiotherapeutIn (vorzugsweise w) (mit Erfahrung, siehe weitere Informationen) in Teilzeit, Vollzeit oder freiberuflich [Weitere Informationen]

Die Therapie

Die Therapie nach Kaltenborn/ Evjenth ist ein wichtiger Bestandteil innerhalb der Orthopädischen Medizin. Sie stellt ein Konzept zur gezielten, spezifischen und schonenden Befunderhebung und Behandlung reversibler Funktionsstörungen des Bewegungsapparates dar. Die Methode verknüpft die Untersuchung und Behandlung von Gelenken und den damit in Verbindung stehenden Weichteilen (z.B. Muskeln). So wenden wir bei eingeschränkter Beweglichkeit zunächst so genannte Weichteiltechniken an, bevor das zu behandelnde Gelenk mobilisiert wird, um eine verbesserte Beweglichkeit zu erreichen.

Ein wichtiger Teil der Therapie ist überdies die Anleitung des Patienten zur Selbstbehandlung. Wir vermitteln Ihnen, wie Sie selbst Ihre Beweglichkeit im Alltag erhalten können, um den erzielten Behandlungserfolg beizubehalten und Rückfälle zu vermeiden.


Behandlungsgebiete

  • akute Schmerzzustände
  • chronische Schmerzzustände
  • alle reversiblen Bewegungseinschränkungen


Ziel der Behandlung

  1. Symptomlindernde Maßnahmen nehmen den Schmerz
  2. Beweglichkeitsfördernde Maßnahmen verbessern die eigene Leistungsfähigkeit: Weichteilmobilisation, Gelenkmobilisation, Übungen zur Verbesserung und Erhaltung der Beweglichkeit
  3. Beweglichkeitsbegrenzende Maßnahmen (Stabilisation): Unterstützende und kontrollierende Maßnahmen, die die Gelenkbeweglichkeit kontrollieren und eingrenzen.
  4. Rehabilitationstraining mit und ohne Trainingsgerät inklusive der entsprechenden Aufklärung über sinnvolle Präventionsmaßnahmen zur Vorbeugung, Motivationshilfen, Ergonomie: Die Beweglichkeit soll verbessert, die Muskulatur gekräftigt werden.